Geschichte

historia

- Koszalińskie Przedsiębiorstwo Przemysłu Drzewnego mit dem Sitz in Szczecinek entstand infolge der Umgestaltungen des Staatsunternehmens unter der Firma Region der Forstindustrie in Szczecinek, die kraft Verordnung des Ministers für Forstwirtschaft mit dem 1. Januar 1950 ins Leben gerufen worden war.  

am 18. Aprl 1964 änderte der Minister für Forstwirtschaft und Sägewerksindustrie die Firma des Unternehmens zum Bezirksunternehmen der Sägewerksindustrie in Szczecinek.

- am 1. Januar 1969 wurde das Unternehmen kraft der Verordnung des Ministers für Forstwirtschaft und Sägewerksindustrie mit dem Bezirksunternehmen der Sägewerksindustrie in Słupsk und mit dem Büro für Holzvertrieb in Szczecinek verbunden, indem es deren Vermögen übernommen und seine bisherige Bezeichnung erhalten hat.

- am 1. Juli 1975 wurde das Unternehmen infolge der neuen Verwaltungsreform des Landes in drei Einheiten eingeteilt. Aus den in der Woiwodschaft von Koszalin gelegenen Einheiten wurde Koszalińskie Przedsiębiorstwo Przemysłu Drzewnego - kraft der Verordnung des Ministers für Forstwirtschaft und Sägewerksindustrie – gebildet.

- am 15. Februar 1995 änderte der Minister für Eigentumsumwandlungen den Rechtsstatus der Firma von dem staatlichen Unternehmen zu der Einmann-Gesellschaft des Staatsschatzes, die am 1. Juni 1995 in das durch das Amtsgericht in Koszalin geführte Handelsregister unter dem Namen: "Koszalińskie Przedsiębiorstwo Przemysłu Drzewnego Spółka Akcyjna" eingetragen wurde.

- am 6. Januar1996 wurden 60% der Aktien der Gesellschaft KPPD - Szczecinek S.A. vom Minister für Eigentumsumwandlungen in die Nationalen Investitionsfonds eingebracht, wovon 33% der Aktien X NFI – der spätere Foksal NFI S.A. übernommen hat.

- am 28. Juni 1996 beauftragte der Staatsschatz die Gesellschaft mit der Vornahme einer kostenlosen Zugänglichmachung von 15% der Aktien der Geselslchaft den berechtigten Mitarbeitern, über den Rest (25%) verfügte der Staatsschatz weiterhin.

- am 9. Oktober 1997 fasste die Ausserordentliche Gesellschafterversammlung einen Beschluß über die Erhöhung des Aktienkapitals durch die Emission der Aktien der Serie B. Die zusätzliche Serie wurde von den bisherigen Aktionären übernommen. Das änderte wesentlich die Struktur des Aktionariats. Das von NFI Foksal S.A. innegehabte Mehrheitsspaket erhöhte sich um fast 55%.

- am 14. August 1998 wurden die Aktien der Gesellschaft durch den Ausschuss der Wertpapiere und Börsen zum öffentlichen Umlauf zugelassen und von da an erhielt die Gesellschaft den Status einer öffentlichen Gesellschaft.

- im Mai 2000 erhielt die Gesellschaft das FSC-Zertifikat (das Kontrollsystem der Herkunft von Produkten), das die Nutzung der Hölzer aus den zertifizierten forstwirtschaftlichen Gebieten für die eigene Produktion betrifft.

am 15. November 2002 erhielt die Gesellschaft das Zertifikat ISO 9001:2000.

- am 15. Januar 2003 debütierten die Aktien der Gesellschaft auf dem CeTO-Markt.

- am 17. April 2003 erfolgten wesentliche Änderungen im Aktionariat der Gesellschaft. Die bisherige dominierende Firma - NFI Foksal S.A. veräußerte alle innegehabten Aktien von KPPD-Szczecinek S.A., die fast 49% ihres Stammkapitals darstellten, an die Manager- und Mitarbeitergesellschaft "Drembo" sp. z o.o. (GmbH),

- am 5. September 2007 ist der Staatsschatz kein Aktionär der Gesellschaft mehr, weil er sein ganzes Paket der Aktien der Gesellschaft, das fast 16% ihres Stammkapitals darstellte, an Kronospan Holdings Ltd in Zypern veräußerte.

- am 17. Oktober 2007 erfolgte das Börsendebüt der Aktien der Gesellschaft an der Börse der Wertpapiere in Warszawa A.G. Die Gesellschaft wurde im Bereich ,,Holzindustrie“ unter der Firma KPPD (Symbol KPD) registriert.

- am 28. April 2008 erfolgte der Wechsel des größten der wesentlichen Investoren. Kronospan Holdings Ltd. in Zypern veräußerte sein ganzes Paket der Aktien, das 21,71% des Stammkapitals darstellte, an die abhängige Gesellschaft Kronospan Szczecinek Sp. z o.o.